Lavendelöl gegen Haarausfall: Diese Wirkung hat es auf die Haare!

Lavendelöl gegen Haarausfall Diese Wirkung hat es auf die Haare!

Da ätherische Öle als Hausmittel für alle Arten von Beschwerden immer beliebter werden, ist es kein Wunder, dass viele von ihnen als Mittel gegen Haarausfall angepriesen werden. Wie Pfefferminz- und Rosmarinöl ist Lavendelöl gegen Haarausfall eine der beliebteren Optionen, um den Haarwuchs zu fördern.

Ätherisches Lavendelöl wird durch Destillieren der Lavendelpflanze hergestellt. Es ist hochkonzentriert und voll von Vorteilen zur Schmerzlinderung, Reinigung, bei Migräne und sogar bei Haarausfall!

Was ist Lavendel?

Das Wort “Lavendel” weckt viele unserer Sinne. Der erste ist visuell. Die Farbe Lavendel ist beruhigend für das Auge. Der Geruch, süß, blumig und krautig, ist entspannend und angenehm. Und die Pflanze selbst ist sehr strukturiert, mit grün-grauen Blättern und bläulich-violetten Blüten, die an der Spitze wachsen.

Lavendel ist eine hübsch aussehende Pflanze. Er ist in Gärten und Landschaften weit verbreitet, aber er hat mehr als nur dekorativen Wert. Lavendel wird auch wegen seines Öls in großem Umfang angebaut. Ätherisches Lavendelöl wird aus Lavendelblüten durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Das Öl ist reich an Pflanzennährstoffen und enthält erstaunliche heilende Eigenschaften.

Weil das ätherische Öl des Lavendels so vielseitig und therapeutisch ist, ist es eines der beliebtesten ätherischen Öle der Welt. Es kann bei einer Vielzahl von Erkrankungen helfen, darunter Akne, Ekzeme, Dermatitis, Schmerzen, Husten, Übelkeit, Stress, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit.

Aber was ist mit den Vorteilen des ätherischen Lavendelöls für das Haar? Es wird Sie freuen zu hören, dass dieses duftende Öl auch für das Haar hervorragend geeignet ist. Es wirkt ausgleichend auf Kopfhautöle, klärt Schuppen, beruhigt gereizte Kopfhaut und vor allem hat es eine das Haarwachstum stimulierende Wirkung. Lassen Sie uns herausfinden, wie Lavendelöl das Haarwachstum begünstigt!

Wie fördert das ätherische Lavendelöl das Haarwachstum?

1. Lavendelöl bringt die Kopfhaut ins Gleichgewicht

Die Schönheit des Lavendelöls besteht darin, dass es bei allen Haartypen wirkt. Es ist ein ausgleichendes Öl. Wenn Ihre Kopfhaut also übermäßig trocken oder fettig ist, bringt Lavendelöl sie in Richtung normal. Das ist nützlich für gesundes Haarwachstum. Denn wenn Ihre Kopfhaut sehr fettig ist, kann es die Haarfollikel verstopfen und das neue Wachstum ersticken. Und wenn die Kopfhaut trocken ist, kann sie das neue Wachstum ebenfalls behindern, indem sie den Haarfollikeln Feuchtigkeit entzieht.

2. Lavendelöl ist heilend und aufbauend

Lavendelöl ist nützlich bei Kopfhauterkrankungen wie Schuppen, Ekzemen, Psoriasis und Akne. Mit seinen entzündungshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften beruhigt und heilt Lavendel die Kopfhaut und reduziert dadurch Haarausfall.

Wenn Ihre Kopfhaut gesund ist, wird sie gesundes Haar produzieren. Das liegt daran, dass die Haarfollikel in der Kopfhaut liegen und von ihr Nahrung beziehen.

3. Lavendelöl hilft, das Haarwachstum zu fördern

Lavendelöl wird seit dem Altertum zur Verringerung von Haarausfall und Alopezie verwendet. Neben seiner heilenden und ausgleichenden Wirkung wird dem Lavendelöl auch eine stimulierende Wirkung auf den Haarwuchs nachgesagt.

Aber gibt es echte Beweise?

Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Lavendelöl, das auf kahle Stellen von Mäusen aufgetragen wird, deren Haare dicker und dichter werden lässt. Die Haarfollikel in der Lavendelgruppe waren auch tiefer, was ein Zeichen für stärkere Wurzeln und aktives Haarwachstum ist.

Außerdem ist Lavendelöl reich an Antioxidantien, die helfen, freie Radikale zu neutralisieren. Eine Anhäufung freier Radikale kann das Haar schädigen und zu Ausdünnung und Ergrauen des Haares führen. Darüber hinaus kann der göttliche, beruhigende Duft von Lavendel Ihnen helfen, sich zu entspannen und Stress abzubauen – was gut für die allgemeine Gesundheit und natürlich auch für das Haar ist.

Jetzt wissen Sie also, was Lavendel bewirken kann, widmen wir uns nun der Anwendung.

Wie verwendet man Lavendelöl gegen Haarausfall?

Je nachdem, aus welchem Grund Sie mit Haarausfall konfrontiert sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Lavendelöl gegen Haarausfall in Ihre Haarpflege-Routine aufnehmen können.

1. Lavendel-Haarwuchsöl herstellen

Da es sich bei Lavendelöl um ätherisches Öl handelt, sollten Sie es nicht pur auftragen. Mischen Sie es mit etwas Basisöl wie Kokosnuss oder Mandel oder Avocado. Hier ist eine Mischung, die ich gerne verwende:

Sie brauchen:

  • 10 Tropfen Ätherisches Lavendelöl
  • 2 Esslöffel Kokosnussöl
  • 1 Teelöffel Rizinusöl

Alle Öle in eine Schüssel geben und gut vermischen.

Mit den Fingern in die Kopfhaut und das Haar einarbeiten; kahle Stellen und schüttere Stellen unbedingt behandeln. Lassen Sie es eine Stunde oder über Nacht einwirken, um die heilenden und stimulierenden Eigenschaften des Öls maximal auszunutzen. Waschen Sie danach Ihre Haare mit einem Naturshampoo oder verwenden Sie ein selbst hergestelltes Shampoo.

2. Ein Lavendel-Haarserum herstellen

Wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Haar ölig oder fettig wird, verwenden Sie Lavendel mit Aloe Vera-Gel. Es zieht leicht in Ihr Haar ein und verleiht ihm ein glattes und definiertes Aussehen. Für Ihre Kopfhaut nährt und stimuliert er die Follikel für einen dickeren Haarwuchs.

Sie brauchen:

  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 2 Esslöffel Aloe-Vera-Gel

Kombinieren Sie Aloe und Lavendel und massieren Sie sie in Ihre Kopfhaut und Ihr Haar ein. Lassen Sie es einwirken.

3. Geben Sie Lavendelöl in Ihr Shampoo

Sie können Lavendelöl auch in ihre hausgemachten oder kommerziellen Shampoos einarbeiten oder es in selbstgemachte Haarmasken geben:

Vorsichtsmaßnahmen

Verwenden Sie kein Lavendelöl in seiner reinen Form. Verwenden Sie es immer mit einem Trägeröl wie Kokosnuss-, Jojoba- oder Mandelöl.

Es ist möglich, dass Lavendel die Haut einer Person reizt, selbst wenn er verdünnt wird. Wenn Sie also empfindliche Haut haben, testen Sie jede neue Mischung zuerst an Ihrem Unterarm.

Lavendelöl kaufen: Welches ist das Beste?

Es gibt viele Lavendelöle auf dem Markt, so dass man ob der großen Anzahl von Anbietern erst einmal ganz erschlagen ist. Die besten Lavendelöle kommen aus Frankreich und Bulgarien, und der botanische Name ist Lavandula angustifolia.

Schlussbemerkung

Bei richtiger Anwendung werden viele Menschen die Vorteile von Lavendelöl gegen Haarausfall erkennen können. Studien haben bewiesen, dass es das Haarwachstum verbessern kann. Solange Sie also nicht allergisch gegen dieses Produkt sind, können Sie es sicher zu Ihrer Haarpflegeroutine hinzufügen.

Sind Sie es leid, Haarwuchslösungen ohne die gewünschten Ergebnisse zu finden? Stellen Sie sicher, dass Sie die 3 Haarausfallprodukte verwenden, von denen bekannt ist, dass sie wirken, bevor Sie mit alternativen Lösungen experimentieren. Sie werden vielleicht überrascht sein, wie wirksam diese 3 allein sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.